• FUCHS Technologie zur aeroben Klärschlammbehandlung
  • Klärschlammverwertung mit FUCHS Technologie
  • Klärschlammbelüftung mit FUCHS Belüftern
  • FUCHS Technologie zur Klärschlammstabilisierung
  • Aerob-Thermophile Schlammbehandlung von FUCHS
Klärschlamm

Aerob-Thermophile Schlammbehandlung ATS

Ein Beispiel aus Polen

Die ATS-Anlage in Polen wurde 2009 in Betrieb genommen. Der Klärschlamm stammt aus einer SBR-Kläranlage, die kommunales Abwasser und Fäkalschlamm behandelt.

Die ATS-Anlage erreicht hohe Abbauleistungen der organischen Substanz. Der thermophile Temperaturbereich um die 60°C wird problemlos erreicht. Auch tiefe Außentemperaturen sind dank der Wärmerückhaltung kein Problem.
Überschüssige Energie wird bei dieser ATS-Anlage für die Brauchwassererwärmung und Raumheizung in der gesamten Kläranlage verwertet.

Das Ergebnis der aerob-thermophilen Schlammbehandlung ist ein stabilisierter und desinfizierter Klärschlamm. Wegen der hervorragenden Eigenschaften ist er ein wertvoller Dünger (Class A  Biosolids), der in der Landwirtschaft gerne angenommen wird. Nach der Entwässerung werden Feststoffgehalte von über 30% TS erreicht. Dadurch werden die Transportkosten niedrig gehalten.

Fotos

Details

Aerob-Thermophile Schlammbehandlung (ATS) in Polen

  • Anlage liegt in Polen
  • Ziel ist ein stabilisierter und desinfizierter Schlamm
  • Seit 2009 in Betrieb
  • Die Kläranlage behandelt kommunales Abwasser von ca. 30.000 EW und Fäkalschlamm
  • In der Belebungsstufe kommt eine SBR-Anlage zum Einsatz
  • Im Winter niedrige Außentemperaturen
  • In der ATS-Anlage wird ein Abbaugrad der organischen Substanz von über 38% erreicht, bei einer Verweilzeit von nur etwa 8 Tagen
  • Durch einen Wärmetausch zwischen Vor- und Nachlage werden thermophile Temperaturen um 60°C auch bei sehr niedrigen Außentemperaturen erzielt
  • Das Produkt ist ein stabilisierter und desinfizierter Dünger mit einer Trockensubstanz über 30%
  • Das Brauchwasser der gesamten Kläranlage wird mit Überschusswärme der ATS aufgeheizt
  • Die Raumheizung der gesamten Kläranlage erfolgt mit Überschusswärme aus der ATS-Anlage
  • Die Anlage emittiert keine Gerüche, da eine photo-katalytische Oxidationsanlage in Kombination mit einem Wäscher die Abluft reinigt

Lösungen

FUCHS Aerob-thermophile Schlammbehandlung Aerob-Thermophile Schlammbehandlung (ATS-Verfahren)
Stabilisierter und desinfizierter Klärschlamm als wertvoller Dünger

Download