Abluft

Gerüche aus der Schlammbehandlung

FUCHS Container Biofilter mit separatem Wäscher 

In jeder Kläranlage fällt Klärschlamm an. Wird Klärschlamm in getrennten Prozessen weiterbehandelt (Faulanlagen, Kalkbehandlung, thermophile Stabilisierung, Kompostierung, Trocknung) entstehen starke Geruchsemissionen. Geht die Schlammbehandlung mit erhöhten Temperaturen einher, steigen diese Geruchsemissionen und damit auch die Anforderungen an die Abluftbehandlung.

Bei diesen Prozessen ist die Partikelbelastung der Abluft sehr hoch. Dem vorgeschalteten Wäscher der Biofilteranlage kommt daher eine besondere Bedeutung  zu. Der Wäscher muss verstopfungsfrei, aber dennoch effizient sein. FUCHS hat spezielle Wäscher-Typen entwickelt, die diese hohen Anforderungen problemlos erfüllen.

Ein Beispiel für die Anwendung von FUCHS Container Biofiltern mit separtem Wäscher ist die aerob-thermophile Schlammbehandlung mit Ablufttemperaturen bis zu 70°C.